2020: RIH investiert in den Markt für medizinisches Cannabis

Die österreichische Ring International Holding AG (RIH) gibt den erfolgreichen Abschluss ihrer strategischen Akquisition des kanadischen Unternehmens Maricann Inc. bekannt. Mit diesem Schritt ist die RIH zu einem weltweiten Anbieter von medizinischem Cannabis geworden und stärkt Ihre dominierende Position in Europa.

Im Jahr 2017 definierte die Ring International Holding AG die Wachstumsbranche „Cannabis“ als neuen Geschäftsbereich. Es ist hierbei das Ziel der RIH, ihre jahrzehntelange Erfahrung als industriell-orientiertes Familienunternehmen auf den rapide wachsenden Cannabis-Markt zu übertragen. Mit einer verbauten Anbaufläche  von ca. 1,5 mio sq.ft. ist RIH bereits heute einer der grössten Anbieter in Europa und mit seinen Marken Hanfama, Ad.Mont, Carolingi, Nonna Meran, Aroton, Flinoa und Tamacan ein wichtiger Anbieter von Cannabisprodukten auf dem europäischen Cannabismarkt.

Durch den Erwerb der Maricann dehnt die RIH ihr Tätigkeitsgebiet auf den amerikanischen Kontinent aus und ist im weitgehend liberalisierten Cannabismarkt in Kanada tätig. Hierdurch wird auch ein interkontinentaler Wissenstransfer ermöglicht, der den Grundstein für die weitere Entwicklung dieser Division legen wird.